Aufstockung und Sanierung Mehrfamilienhaus Manessestrasse, Zürich 2010

  • Gebäude: Mehrfamilienhaus der Zürcher Moderne, Quartiererhaltungszone
  • Baujahr: 1930
  • Auftraggeber: privat
  • Aufgabe: Teilsanierung mit Aufstockung
  • Leistungen: Planung und Ausführun
  • Projektbearbeitung: Christine Hotz Steinemann, Melanie Haltmeier



Das Mehrfamilienhaus Manessestrasse 2 ist Teil einer Blockrandbebauung aus den 1930er Jahren.  Die schlichte und klare Architektursprache, die Konstruktionsweise in Beton, die Sammelgarage der fünf Häuser, die Erschliessung aller Stockwerke mit einem Personenlift, der hohe Fensteranteil, sowie die schlichte und zweckmässige Materialisierung, weisen das Gebäude als wichtigen Zeugen der Zürcher Moderne aus.

Die bestehenden zehn Mietwohnungen wurden im bewohnten Zustand sanft saniert (Küchen, Nasszellen und zum Teil die Oberfächen).

Mit der neuen Aufstockung im Dachgeschoss in Holzbauweise sind zusätzlich zwei neue 3-Zimmer-Wohnungen mit Blick über die Stadt entstanden.

Der Energiebedarf für die Heizung konnte durch die Dämmung der gesamten Dachfläche (Steil- und Flachdachbereiche), durch den Teilersatz der Fenster, sowie durch die Aufrüstung aller Radiatoren mit Thermostatventilen um einen Drittel gesenkt werden.


Fotografie: Stefan Jäggi

Weitere Projekte