Aufstockung MFH Seestrasse, Zürich Enge, 2020

  • Gebäude: Mehrfamilienhaus
  • Baujahr: Ende 19. Jahrhundert
  • Auftraggeber: privat
  • Aufgabe: Aufstockung und Teilsanierung
  • Leistungen: Planung und Ausführung
  • Projektbearbeitung: Livia Stöckli, Christine Hotz Steinemann
  • Zusammenarbeit: Gretener Bauplanung

Das Mehrfamilienhaus an der Seestrasse im Zürcher Engequartier liegt eingebettet zwischen dem Bahnhof Enge und dem Rietbergpark. Die bestehende Dachkonstruktion wurde abgetragen und mittels vorfabrizierten Holzbauelementen eine neue Dachkonstruktion innert Wochenfrist aufgerichtet. Damit ist eine neue Maisonettewohnung im 3. Obergeschoss und Dachgeschoss entstanden. Während die Wohnung im 2. OG komplett saniert wurde, wurden in den weiteren Geschossen nur statische Massnahmen umgesetzt.

Im Bereich der Maisonettewohnung wird eine grosszügige, über zwei Stockwerk verlaufende Lukarne als neues Element eingeführt. Die Küche, der Ausgang auf die Terrasse und die Treppe ins Dachgeschoss sind darin konzentriert und bilden das Herzstück der Wohnung. Unmittelbar nicht benötigte Raumtrennungen können zu einem späteren Zeitpunkt erstellt werden, um eine Flexibilität der Nutzung zu generieren.

Fotografie: Stefan Jäggi

Weitere Projekte